Mittelfristige Geldanlage: Rhein Asset Top-Performer bei firstfive

Der Vermögensverwalter Rhein Asset Management (Düsseldorf und Luxemburg) gehört im neuen Ranking des unabhängigen Controlling- und Rankinginstituts firstfive einmal mehr zu den Top-Vermögensverwaltern.

Seit mehreren Jahren unterwirft sich der freie Vermögensverwalter Rhein Asset Management aus Düsseldorf und Luxemburg der umfangreichen Transparenzprüfung des unabhängigen Controlling- und Rankinginstituts firstfive. Firstfive analysiert rund 180 Portfolios nach anerkannten finanzmathematischen Standards und zeichnet Jahr für Jahr für die besten Vermögensverwalter für unterschiedliche Laufzeiten und Risikoklassen aus.

Nachdem Rhein Asset Management zuletzt 2017 in sämtlichen betrachteten Zeiträumen (zwölf, 24, 36 und 60 Monate) zu den fünf führenden Gesellschaften im firstfive-Ranking gehörte, ist das Team nun auch für 2018 als bester Vermögensverwalter in den Risikoklassen „moderat dynamisch“ (zwölf Monate) und „dynamisch“ (24 und 36 Monate) gelistet worden. Diese ersten Plätze beziehen sich sowohl auf die Performance als auch auf die wesentliche Risikokennziffer Sharpe Ratio. Das Sharpe Ratio bezeichnet die Überrendite einer Anlage gegenüber über dem risikolosen Zins (aktueller risikoloser Zinssatz = 0,0 Prozent) in Abhängigkeit vom Risiko. Die Kennzahl weist deutlich aus, inwiefern Rendite und Risiko zueinander in einem gesunden Verhältnis stehen.

Apropos Rendite: Unter den Vermögensverwaltern in den Betrachtungszeiträumen zwölf, 24 und 36 Monaten ist Rhein Asset Management mit 24 Prozent Rendite (36-Monats-Vergleich) der sogenannten „Top-Performer“ im gesamten Ranking. Auch in der 60-Monats-Betrachtung in der Risikoklasse „ausgewogen“ liegt die Vermögensverwaltungsgesellschaft mit 19,69 Prozent Rendite unter den besten fünf firstfive-Teilnehmern bei der Performance. Und im 36-Monats-Vergleich liegt Rhein Asset Management über alle Depotkategorien hinweg (konservativ bis dynamisch) auf dem fünften Platz aller Vermögensverwalter des Rankings.

Diese sehr guten Ergebnisse hängen natürlich eng mit der Ausrichtung von Rhein Asset Management zusammen. „Unsere Vermögensverwaltungsstrategie beruht auf der behutsamen und individuellen Auswahl der richtigen Werte aus sämtlichen Assetklassen und dem dauerhaften, risikooptimierten Finanzportfolio-Management. Das führt zu überdurchschnittlichen Ergebnissen in der Portfolioverwaltung und einer nachhaltigen Entwicklung des uns anvertrauten Vermögens“, betont Michael Sievers.

Dr. Martin Stötzel fügt hinzu: „Für uns ist dieses wiederholte positive Ranking natürlich eine hohe Motivation, unseren eingeschlagenen Weg fortzusetzen und weiterhin mit unserem etablierten Rendite-Risiko-Management optimale Lösungen und Ergebnisse für unsere Mandanten in ganz unterschiedlichen Portfoliostrukturen zu erbringen.“

Rhein Asset Management werde sich auch weiterhin den Portfolioanalysen von firstfive unterwerfen, betont Mark Bügers. „Wir schaffen damit Transparenz in der Vermögensverwaltung und stellen unsere Vermögensverwaltungsleistungen nach außen offen dar. Unsere Kunden und alle Interessierten erhalten so einen Einblick in unser Handwerk und erkennen in der kurz-, mittel- und langfristigen Ausrichtung unsere Stärken.“ Die Gesellschaft erhält ihr firstfive-Siegel für 2018 auf einem Festakt Mitte Februar.

Zurück