Rhein Asset Management seit 20 Jahren eine gute Wahl

Der freie Vermögensverwalter Rhein Asset Management existiert seit genau 20 Jahren und betreut heute mehr als eine Milliarde Euro Kundenvermögen. Die Gesellschaft bietet für Unternehmer und Unternehmen eine Vielzahl wichtiger Dienstleistungen an.

Die Geschichte beginnt vor genau 20 Jahren. Im Februar 1999 machen sich Dr. Martin Stötzel und Christian Kratz nach vielen Jahren als Anlageberater und Vermögensverwalter bei einer Groß- und einer Privatbank mit ihrer unabhängigen Vermögensverwaltung Rhein Asset Management (RAM) selbstständig. Das Ziel: wirklich unabhängiges Portfolio-Management für private und professionelle Kunden ohne hauseigene Produkte anzubieten.

Mit Erfolg: Das Konzept trägt – und das schon lange vor dem Platzen der Dotcom-Blase und der weltweiten Finanz- und Bankenkrise, durch die die gesamte Finanzindustrie massiv an Vertrauen verloren hat. Rhein Asset Management gehört damit zu den älteren Gesellschaften an Markt, denn viele freie Vermögensverwaltungen sind erst unter dem Eindruck einer schwieriger werdenden Bankenlandschaft entstanden. Heute verwaltet Rhein Asset mehr als eine Milliarde Euro Kundenvermögen mit 23 Mitarbeitern.

„Unserem ursprünglichen Leistungsversprechen sind wir immer treugeblieben. Und die Entwicklung hat uns gezeigt, dass konsequente Investments im Sinne unserer Anlagestrategie richtig und tragfähig sind. So haben wir es immer geschafft, die Vermögen unserer Kunden zu schützen und weiterzuentwickeln“, sagt Martin Stötzel. „Dass dieser Ansatz erfolgreich ist, sieht man auch daran, dass unsere Kunden mit uns alt geworden sind.“

Zusammen mit Stötzel führen heute die Managing Partner Mark Bügers und Michael Sievers die RAM. Weiterhin sind vier Partner mit an Bord. Die Gesellschaft ist in Luxemburg und Düsseldorf angesiedelt und betreut neben vermögenden Privatkunden beispielsweise auch Versorgungswerke, Pensionskassen, Unternehmen und Versicherungen. Für Privatkunden bietet Rhein Asset zudem Family Office-Dienstleistungen (Vermögensstrategie, Manager-Selektion sowie Vermögens-Reporting und -Controlling) sowie das Management von Immobilienvermögen an.

„Das sind Dienstleistungen, die wir aufgrund unserer Größe erbringen können und die am Markt der freien Vermögensverwalter eher selten sind. Damit wollen wir uns einerseits abgrenzen und andererseits den Mandanten auch bestmögliche Services bieten, um allen Anforderungen an eine moderne Vermögensverwaltung gerecht zu werden. Diese besteht heute eben nicht mehr nur in einer Verwaltung des liquiden Vermögens“, sagt Michael Sievers. Die Rhein Asset-Berater stehen ihren Kunden unter anderem auch bei allen Fragen rund um die Vermögensnachfolge, Unternehmensnachfolge und Nachlassplanung, das Ruhestands-Management und Stiftungserrichtungen zur Verfügung. Die Partner und Portfoliomanager von RAM verstehen sich als unternehmerisch denkende Vermögensverwalter, die dementsprechend vielfältige Leistungen für Unternehmer und Unternehmen anbieten, bis hin zum Liquiditätsmanagement und der Anlage des strategischen Betriebsvermögens.

Freilich bleibt die Vermögensverwaltung die Kerndienstleistung des Unternehmens – wie zahlreiche Auszeichnungen zeigen, völlig zu Recht. Neben vielen Awards renommierter Medien wie „Capital“, „Financial Times“, „Focus Money“ und „manager magazin“ wird Rhein Asset seit vielen Jahren auch regelmäßig vom unabhängigen Controlling- und Rankinginstituts firstfive ausgezeichnet. firstfive analysiert rund 180 Portfolios nach anerkannten finanzmathematischen Standards und zeichnet Jahr für Jahr die besten Vermögensverwalter für unterschiedliche Laufzeiten und Risikoklassen aus. „Das zeigt uns, dass wir mit unserer Ausrichtung richtig liegen und mit unserem etablierten Rendite-Risiko-Management optimale Lösungen und Ergebnisse für unsere Mandanten in ganz unterschiedlichen Portfoliostrukturen erbringen“, sagt Mark Bügers.

Ein Schwerpunkt bei Rhein Asset: Nachhaltigkeit und soziales Engagement. Bereits seit Firmengründung unterstützen die Vermögensverwalter den Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V. und haben Patenschaften in den „SOS-Kinderdörfern weltweit“ übernommen. Und im Sinne des nachhaltigen Investierens hat Rhein Asset Management vor einigen Jahren den Indexfonds „Deutschland Ethik 30“ aufgelegt. Der Fonds umfasst 30 Unternehmen der großen Indizes der Deutschen Börse – DAX, MDAX und TecDAX –, die strengen ethischen Auswahlkriterien genügen müssen. Sie dürfen beispielsweise ihr Geld nicht mit der Produktion von Rüstungsgütern, Atomenergie, Glücksspiel oder Alkohol verdienen.

Zurück